Sie sind hier: Startseite » Elsdorf » SPD Elsdorf

SPD Elsdorf

Elsdorf braucht Bauland

Elsdorf, ein aufstrebender Ort mit einer für seine Größe guten Infrastruktur, verfügt über kein Bauland.
Junge Familien ziehen in andere Orte, weil sie wohl auch in nächster Zukunft keine Chance haben in Elsdorf ein Grundstück zu erwerben, um hier wohnen zu können. Mit dieser fatalen Entwicklung schrumpft nicht nur die Einwohnerzahl, sondern sowohl der Kindergarten als auch der Schulstandort Elsdorf sind in ihrer Existenz hochgradig gefährdet. Im Kindergarten waren in der Vergangenheit zeitweise bis zu 100 Kinder gemeldet oder auf der Warteliste. Zum neuen Kindergartenjahr müssen wir uns mit ca. 50 Kindern, d.h. zwei Gruppen, abfinden. Die Grundschule war durchgehend dreizügig. Im beginnenden neuen Schuljahr erreichen wir knapp die Zweizügigkeit. Eine fatale Entwicklung!
Seit Jahren fordert die SPD-Fraktion intensive Grundstücksverhandlungen mit verschiedenen Eigentümern landwirtschaftlich genutzter Flächen. Es passiert allerdings so gut wie nichts! Entscheidungen, die von der Mehrheitsfraktion getroffen werden, sind halbherzig und werden anschließend nicht mit Nachdruck verfolgt.
Die Bebaubarkeit einer innerörtlichen, von der Gemeinde erworbenen Fläche, werden nicht vorangetrieben, obwohl es genügend Kaufinteressenten für diese drei bis vier Grundstücke gibt. Bei entsprechenden Nachfragen verweist die Verwaltung sie schlichtweg auf die Möglichkeit in Zeven oder Heeslingen bauen zu können.
Wenn die zukünftig regierende Mehrheitsfraktion nicht schleunigst und intensiv die Wohnbauentwicklung in Elsdorf vorantreibt, was ja bekanntlich mehrere Jahre dauert, werden wir in den nächsten Jahren verheerende Folgen der verfehlten CDU-Politik zu spüren bekommen.
Wir wollen die gemeindeeigene Fläche kurzfristig zur Bebauung freigeben. Wir wollen schleunigst mit allen potentiellen Landwirten Grundstücksverhandlungen aufnehmen, um uns kurzfristig für ein zu erschließendes neues Baugebiet zu entscheiden.
Ihre Heike Holsten

Windenergie in Elsdorf

Im Rahmen der Fortschreibung des regionalen Raumordnungsprogramms des Landkreises Rotenburg/W. musste die Gemeinde Elsdorf bis zum 31.05.2016 eine Stellungnahme u.a. zur Entwicklung der zukünftig zuzulassenden Gewinnung von Windenergie abgeben.
Im vorliegenden Entwurf des Landkreises war vorgesehen, den vorhandenen Windpark mit einigen Anlagen in Richtung Abbendorf zu erweitern. Mit diesen anstehenden Planungen waren zunächst alle Fraktionen einverstanden und identifizierten sich damit. Am 04.05.2016 stellte die CDU-Fraktion, ohne Vorankündigung den Antrag, weitere Flächen nördlich von Rüspel und Volkensen sowie nordöstlich von Hatzte, in die Planung einzubeziehen.
Im Falle eine Realisierung dieses Antrages würde Elsdorf von einem Windkraftgürtel umgeben sein. Die zukünftigen Anlagen würden bei einem Rotordurchmesser von 100 m eine Gesamthöhe von weit über 200 m erreichen und damit ähnlich Fernsehtürmen über zig Kilometer zu sehen sein. Sollten die Richtlinien für Windparks über kurz oder lang geändert werden, wäre zu befürchten, dass weite Flächen wegen der Beeinträchtigungen durch die Großanlagen nicht mehr als Bauland ausgewiesen werden können.
Wir fragen uns: Warum auf einmal diese Hektik und Eile der CDU-Fraktion? Haben vielleicht gewisse Ratsmitglieder und CDU-Kandidaten Flächen in den vorgenannten Gebieten, die als Standorte in Betracht kommen? Schon in dem Antrag der Mehrheitsfraktion war von einer nicht unerheblichen Pachteinnahme der Eigentümer die Rede. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Alle anderen von der CDU-Fraktion angeführten Argumente greifen nicht.
Neue Windparks in der Gemeinde Elsdorf sind für die Einwohner Elsdorfs nur nachteilig:
Katastrophale Beeinträchtigung des Landschaftsbildes, Behinderung der Vogelflugrouten.
Minderung des Erholungswerts und der Wohnqualität, Wertverlust der Immobilien (wer will dann noch in die Gemeinde Elsdorf ziehen?).
Daher unsere Forderung: Keine NEUEN Windparks in der Gemeinde Elsdorf!
Ihre SPD Elsdorf

SPD-Treffpunkt | 27404 Zeven | Kattrepel 3 | Telefon: 04281 95 34 98 | Fax 04281 95 34 99 | Mail: info@spd-zeven.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren